Audioarbeiten Inhalt Videoarbeiten

Kurt App

 

2009

 

 
 

4 Kanäle für geflüsterte Stimmen und Gezwitscher

 
 

4-Kanal Audio-Installation, Dauer: 1:47:51

 
 

4 Resonanzkörper (Holz, Sperrholz), Lautsprecher, Kabel, Verstärker, DVD-Player, DVD, Klangdateien
dazu die vorhandenen Vogelstimmen, Windgeräusche, Straßenlärm
in
Auftakt
Villa Rot, Burgrieden-Rot

 
     
 

Kurt App 4Kan1

Kurt App 4Kan2

 

Kurt App 4Kan3

Kurt App 4Kan4

     
 

4 Kanäle für geflüsterte Stimmen und Gezwitscher


Klanginstallation
Die Arbeit knüpft an eine ältere Arbeit aus dem Jahre 2001 an (Sound Wall).
Die Klanginstallation besteht zum einen aus den eingespielten Klängen, zum anderen aus den Geräuschen, die im Gelände der Villa Rot schon vorhanden sind. Die eingespielten Klänge sind den vorhandenen ähnlich und entstammen 3 Bereichen:
- Gesänge von Vögeln
- weitere Naturgeräusche (Wind, Regen, Insekten)
- geflüsterte Stimmen
Die gesprochenen Texte beschäftigen sich mit Beschreibungen der Situation, die ich bei der Villa Rot angetroffen habe und daran anschließenden Betrachtungen. Um die Klangschleifen akustisch zu formen, war eine bestimmte Gestaltung der Resonanzkörper notwendig. Die Klanginstallation setzt sich zusammen aus 4 Stationen tönender Objekte, die aufgrund ihrer Platzierung einen Ort im Garten festlegen, der durchdrungen wird von sich übelagerndem Klang und Geräuscheinspielungen. Es mag merkwürdig erscheinen, dass in der Klangarbeit Naturgeräusche zu hören sind, da im Frühjahr die Luft doch schon von Vogelgezwitscher erfüllt ist.
Doch wird man nach einigem Hinhören bemerken, dass die Anordnung der Vogelstimmen erheblich vom natürlichen Ablauf abweicht. Viele Modifikationen, die in der Natur alltäglich sind, sind in der Klangschleife nicht vorhanden. Es sind dies Verdichtungen und Ausdünnungen in dynamischer und rhythmischer Hinsicht. Dies lenkt die Aufmerksamkeit des Hörens wieder auf die natürliche Klangwelt.
Die geflüsterten Stimmen wecken die Aufmerksamkeit, sie verweisen auf das heimliche Leben im Garten. Die Botschaften der Texte sind einfach, sie sagen nur das, was wir schon wissen.
In der Auseinandersetzung mit den Gartengeräuschen entsteht eine Verschränkung von Natur und Kunst, dies ist auch der ortsspezifische Anknüpfungspunkt der Arbeit im Gelände der Villa. Ich wählte für die Installation einen Ort im Gelände, wo der bepflanzte Garten in den Park übergeht.
Zur Ausführung der Resonanzkörper:
Die Klangdateien werden über 4 Klangerzeuger hörbar gemacht, die kastenförmig ausgebildet sind. Diese Kästen sind an in den Boden gerammten Pfählen befestigt. Sie stehen in der Nähe des Geräteschuppens im Gartenteil des Geländes. Die vier Kanäle beschreiben vier Richtungen. In den Kästen eingebaut ist ein Rohrsystem, das einen Resonanzkörper bildet. In der Ausführung der Klangkörpern wird ein Verfahren angewendet, das von Renaissance-Blasinstrumenten (Rankett) bekannt ist, - die vielfache Knickung des Schallverlaufs. Dabei übernimmt ein Lautsprecher die Rolle des Mundstücks, durch die Einteilung des Kastens in Fächer wird die Verlängerung des Tubus erreicht.

 

 

Die Veränderung des Klangsignals wird deutlich in einer Gegenüberstellung von eingespieltem Klang und einer Aufnahme auf dem Gelände mit den dort vorhandenen Geräuschen

   

 

eingespielter Klang

 

 

Aufnahme im Gelände

 

 

nach oben